Pflanzanleitung

   
 


 

 

Home

Kontakt

interessante News

die Bohne

Warum alte Sorten?

Bohnensorten

wussten Sie schon

Pflanzanleitung

Krankheiten

Rezepte

Bohnenschmuck

Verkauf

Suche

Erdbeeren

Topinambur

Minzen

Salbei

Weiden

Galerie

Links

Newsletter

 


     
 

Pflanzzeit/Aussaat:

 Die Aussaat ins Freiland erfolgt Mitte Mai bis Anfang Juli, Puffbohnen schon ab März.

 Nicht vergessen, am besten das Bohnenkraut gleich mit aussäen.

 

Standort:

Am besten einen Standort wählen der etwas Windgeschütz, sonnig und warm ist. Der Boden sollte locker und nahrhaft sein.

 

Keimtemperatur:

ab 10°C, von Sorte zu Sorte verschieden

 

Saattiefe:

Busch-, Stangen- und Sojabohnen relativ flach (2-3cm), Puffbohnen ca.10cm, für bessere Standfestigkeit, Bohnen können auch angehäufelt werden, auf  ausreichend Feuchtigkeit achten,

 

Abstände:

Stangenbohnen: je Sorte aller 10 cm ein Korn oder Horstsaat

Buschbohnen:  Horstsaat: 3-5 Korn pro Pflanzloch, Abstand ca. 40-60 cm

Puffbohnen: Horstsaat: 3 Korn pro Pflanzloch, Abstand ca. 50-70 cm

 

Bestäubung:

Das alle Bohnen die nebeneinander stehen sich zwangsläufig verkreuzen ist ein Ammenmärchen. In der Regel sind Gartenbohnen (Phaseolus vulgaris) Selbstbefruchter, bei denen die Bestäubung bereits in der geschlossenen Blüte vollzogen wird. Es kann aber zu Fremdbefruchtung und somit auch zu Verkreuzungen durch Insekten kommen, die die Blüten „anknabbern“ oder aufbeißen, z.B. Bienen, Hummeln… Dies kommt in der Regel aber nur vor, wenn die Tiere kaum andere Blüten finden.

 

Ernte:

Geerntet wird von Ende Juni bis Anfang September.

 

Saatgutgewinnung:

An den Pflanzen die ersten kräftigsten Hülsen hängen und ausreifen lassen oder 1-2 Pflanzen nur zur Saatgutgewinnung verwenden und alle Hülsen ausreifen lassen.

Die Hülsen kann man, wenn möglich, bis zur vollständigen Kornreife auch an der Pflanze hängen lassen. Bei ungünstigem Wetter kann man die ganzen Pflanzen ausreißen und an einem trockenen Ort reifen lassen.

Die untypischen oder beschädigten Samen unbedingt aussortieren. Samen zum Trocknen vollständig ausbreiten und an einem warmen Ort mindestens 4 Wochen trocknen lassen. Die Kerne dürfen bei Druck nicht mehr nachgeben. Um Bohnenkäferbefall zu vermeiden, kann man die trocknen (ganz wichtig!!!) Samen in ein Schraubglas geben und für ca.1 Woche im Frostschrank tieffrieren.

 

 


Statistiken

 
 

 

 
"